top of page
1000_F_103186572_sqbov4iUcL7d7HS6ZoSZG7lozsRFSEBB (1).jpg

Interview mit Siggi Fischer, Teil3

In diesem Jahr besteht die Interessengemeinschaft Schiffsmodellbau Maxipark 25 Jahre.

In diesem dritten Teil wollen wir bei Corona beginnen, dann die aktuelle Zeit betrachten und einen kleinen Blick ins Jahr 2030 werfen.

Hallo Siggi, ich freue mich auf Deine Einblicke! 

2020 - 2022           Corona

Hallo Siggi und herzlich willkommen zum 3. Interview anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der IG-Schiffsmodellbau Maxipark.

Zu Beginn möchte ich die Corona Zeit ansprechen. Ein Zeit, die wir alle nie vergessen werden, hat es doch so tiefe Einschnitte in unser tägliches Leben gegeben.


Was waren die Folgen für die IG-Schiffsmodellbau Maxipark?

Wir haben natürlich einen starken Rückgang der Besucher im Park gemerkt. Aber dank einem hervorragenden Sicherheitskonzept seitens des Parks konnten wir jedes Jahr die Open-Air Tage weiterhin abhalten.

 

Die Besucher waren begeistert, dass diese Veranstaltungen als einige der wenigen stattfanden. Die Stimmung unter den Modellbauern war immer sehr gut. Wir erlebten aber auch durch die Medien stark verunsicherte Parkbesucher.

Und wie entwickelte sich die Situation im 2. Corona Jahr 2021?

Man spürte einen deutlichen Durchhänger. Die Leute waren müde und fragten sich, wie es nach Corona weitergehen kann. Trotzdem gab es wieder Modellschautage. Die Menschen waren zufrieden, dass sie mal wieder rauskamen.

Kam denn dann die große Erlösung?

Ende 2021 wurden die Bestimmungen langsam gelockert. Die Veranstaltungen fanden wieder statt. Aber immer verbunden mit der Angst: "Hoffentlich fesseln die uns nicht wieder ein".

Es war wie die ersten Ritterspiele nach der Pest.

Kommen wir zur Gegenwart. Die 24. Open-Air Modellschautage stehen unmittelbar bevor. Welche Erwartungshaltung hast du bei diesem Event?

Für mich ist das Wichtigste, dass die IG Mitglieder wieder alle zusammen die Schautage so durchziehen, wie all die Jahre zuvor. So ein großes Event funktioniert nur, wenn ein ganzes Team zusammenarbeitet. Dabei hat der Spaß an der Sache und der Spaß am Modellbau für uns alle die oberste Priorität. Dann lohnt sich all die Arbeit bei der Vorbereitung.  

Und nach 2023 kommt 2024?

In der Tat. Und da gibt es nochmal zwei Jubiläen. Der Maxipark wird 40 Jahre alt und die IG-Schiffsmodellbau veranstaltet die 25. Modellsschautage. Da freuen wir uns alle drauf. Hoffen wir, dass die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen es zulassen, dass wieder viele Aussteller und Besucher fröhlich nach Hamm kommen können. Dann wird das mit Sicherheit eine ganz große Sache. Auf jeden Fall sind schon viele gute Ideen in der "Bratröhre". 

Und was erwartest Du im Jahr 2030?

Immer vorausgesetzt, die Gesundheit spielt mit, dann stehe ich 2030 an der Mauer des Teiches und steuer meine Schiffsmodelle über den Teich.

Und ich steure diese selbst und sitze nicht zu Hause auf der Couch und beobachte meinen Avatar, wie er die Modelle über den Teich scheucht und ich mir das per TV anschauen darf. 

Lieber Siggi, vielen Dank für die Einblicke in 25 Jahre IG-Schiffsmodellbau Maxipark. Ein Gutes Gelingen für die diesjährigen 24. Modellschautage, allzeit Wasser unter dem Kiel und vor allem Gesundheit.

bottom of page